Fahrradcodierung

Codierung mit Registrierung von Fahrrädern bei der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land


 
Informationsvideo Fahrraddiebstahl
Fahrradcodierung
Hier entlang, bitte.
Fahrrad- und Eigentümerdaten werden in eine polizeiliche Datenbank eingetragen (Registierung). Diese Datenerfassung wird am Fahrrad durch einen speziellen, nicht zerstörungsfrei zu entfernenden Aufkleber mit individueller Nummer dokumentiert (Codierung). Durch den Aufkleber soll u.a. eine abschreckende Wirkung auf potentielle Fahrraddiebe erzielt werden; die Datenerfassung erhöht u.a. die Wahrscheinlichkeit eines Fahndungserfolges.


Wann und wo werden Fahrräder codiert und registriert?

In den Wintermonaten werden keine Termine für Fahrradcodierungen angeboten. Die neuen Termine ab dem Frühjahr werden bekannt gegeben.



Was ist zu beachten?

Die in den Erfassungsbogen "Fahrradcodierung" eingetragenen Fahrrad- und Eigentümerdaten dienen der Erfassung in der polizeilichen Datei.

Der Erfassungsbogen kann aus der rechten Infospalte heruntergeladen werden; außerdem liegen die Erfassungsbögen bei jeder Aktion vor Ort aus.

Auf dem Erfassungsbogen muss schriftlich das Einverständnis zur Datenspeicherung und zur Anbringung des Aufklebers erklärt werden. Minderjährige brauchen die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten.

Auf Wunsch können die Daten jederzeit gelöscht werden.

Benötigt werden in jedem Fall Personalpapiere. Wenn vorhanden, sollten Kaufquittung und Fahrradpass vorgelegt werden.

Zu jedem Fahrrad wird ein Fahrradpass, in dem die Aufklebernummer (Codiernummer) und - wenn vorhanden - Fahrradrahmennummer und/oder EIN-Code eingetragen ist, ausgegeben. Der Fahrradpass sollte vollständig ausgefüllt und zu Hause an sicherer Stelle hinterlegt werden.

Kosten entstehen keine!


Was ist zu tun bei Verkauf oder Diebstahl des Fahrrades?

Durch den Käufer kann das Fahrrad unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Kaufvertrag) "umgemeldet" werden.

Bei einem Diebstahl sollte möglichst in jedem Fall Anzeige erstattet werden, auch wenn das Rad nicht versichert ist. Denn durch die Registrierung des Fahrrdes besteht eine gute Chance auf einen Fahdungserfolg.



Zum Schluss noch die wichtigsten Vorbeugungstipps:


  • Schließen Sie Ihr Fahrrad immer an einen stabilen, fest verankerten Gegenstand an


Weitere Informationen können Sie auch dem abrufbaren Flyer Fahrraddiebstahl entnehmen.

Wir wollen, dass Sie sicher leben!

Ihre Polizei




Erfassungsbogen Fahrradcodierung

 Erfassungsbogen Fahrradcodierung

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln