Trotz Corona viel los bei der Puppenbühne –Statistik zur PäPP

Trotz Corona viel los bei der Puppenbühne


Die Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg (PäPP) erfüllt einen wichtigen präventiven Auftrag. Bereits die Jüngsten in unserer Gesellschaft bekommen durch die besonders für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4 geeignete Methode des Puppenspiels wichtige Inhalte zur Verkehrs - und Medienprävention vermittelt. Diese sind beispielsweise die Themen „Anschnallen“, „Straßen sicher überqueren“, „Gefahren im Netz“ sowie „sicherer Umgang mit dem Smartphone“.

Dazu ist die PäPP fast täglich in Schulen unterwegs. Trotz Corona war auch dieses Schuljahr wieder erfolgreich. Zwar wurden Präsenzbesuche an den Schulen zwischenzeitlich pandemiebedingt eingestellt, die Zahlen sind trotzdem beachtlich.

Im Schuljahr 2021/22 wurden von den beiden Teams in Delmenhorst und Wilhelmshaven insgesamt 335 Aufführungen an 194 Spieltagen geleistet. In den Wintermonaten wurden 103 Unterrichtseinheiten im Onlineformat durchgeführt. Alles in allem konnten somit 122 Schulen und damit 15.912 Schülerinnen und Schüler mit dem Programm der PäPP erreicht werden.

Das nächste Schuljahr kann also kommen! Weiter so!

  Bildrechte: PD Oldenburg
Unsere Mitglieder der Pädagogischen Puppenbühne

Die PäPP bietet derzeit verschiedene Programme für Schulen und Senioren an. Mehr Informationen zu den Angeboten und der Buchung finden Sie hier.(Unser Angebot)

Zudem ist hier der Stundenplan für das neue Schuljahr zum Ausdrucken und Anmalen zu finden. Viel Spaß dabei!
  Bildrechte: PD Oldenburg
Stundenplan zum eigenen Gestalten

Artikel-Informationen

erstellt am:
08.03.2022
zuletzt aktualisiert am:
01.08.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln